Freitag, 23. Juli 2021

Freitagsfüller 23.07.2021 #636

 

Ich hoffe euch geht es allen gut und ihr habt das letzte Wochenende und die eventuellen Nachwehen der verheerenden Unwetter alle gut überstanden? Das Wetter meinte es dann ja auch gut, so dass es zumindest trocken blieb. Sogar zum am See liegen hat es gereicht. Am Dienstag habe ich dann auch noch meine zweite Impfung bekommen, außer extermer Müdigkeit und Kopfschmerzen am nächsten Tag hab ich aber zum Glück nichts gemerkt. So konnte ich gestern auch zum "Afterwork Sundowner" vom Karolins mit Dj ChrisMü. Der, der mich Samstag Abend mit seinen Lockdown-Sessions durch den Lockdown begleitet hat.

 

 

1. Wenn ich richtig schwitze freue ich mich danach auf eine Abkühlung im Wasser.
2. Zu wissen, bald in den Bergen zu sein - das ist zu schön .
3. Ich könnte eigentlich mal wieder meinen guten Nudelsalat machen.
4. Egal was auch passiert, die Welt wird so schnell schon nicht untergehen.
5.  Im Übrigen habe ich heute meinen letzten Arbeitstag vor dem Urlaub.
6. Schöne Abende lassen sich am besten gemeinsam erleben .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Auftakt der 2. Liga meiner Schalke, morgen habe ich geplant, an den See und auf ein Biergartenkonzert zu gehen und Sonntag möchte ich gut in Maria Alm ankommen und den Urlaub genießen!

 

Wie ihr entnehmen könnt, fahre ich am Sonntag in den Urlaub. 5 freie Tage, ein bisschen wandern, entspannen und einfach mal abschalten. 

Ebenso bin ich tatsächlich euphorisch was den Auftakt der 2ten Liga angeht, und was man so mitbekommt scheint im gesamten Schalker Umfeld eine gute Stimmung zu herrschen.

In diesem Sinne, passt weiter gut auf euch auf und habt eine gute Zeit!

Die gesammelten Freitagsfüller-Werke gibt es hier: scrapimpulse

 

-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-

 

Samstag, 17. Juli 2021

Vorstellung: Bücherherz.de

 -Werbung-

Vor einigen Tagen erreicht mich ein lieber Brief von Katrin im Namen von bücherherz.de in dem sie mir kurz das Projekt vorgestellte und um Mithilfe bat die Seite etwas bekannter zu machen. Da Bücher den Großteil meines Blogs ausmachen und auch in meiner Freizeit natürlich eine große Rolle spielen werde ich also euch ein wenig über bücherherz.de erzählen.

Um was geht es?
Der Hauptgedanke bei bücherherz.de ist es, bereits gelesenen Büchern ein zweites (oder drittes oder viertes) zu Hause zu schenken und dabei noch mehr Gutes zu tun - dazu später. Viele kennen das ja, man liest ein Buch - doch was dann? Ins Regal stellen, in einer Kisten im Dachboden stapeln, oder vielleicht doch lieber weiter geben, so dass auch ein anderer Leser in den Genuss kommen kann. 
In diesem Zusammenhang kennt man ja bereits Seiten wie rebuy und medimops. Dort kann man seine gebrauchten Bücher hinsenden oder gebrauchte kaufen. Hier allerdings kommt es drauf an ob die Seiten das Buch überhaupt annehmen und zu welchem Preis. Bei Bücherherz.de ist das anders. Dort kann man alles hinsenden - egal welcher Zustand. Auch Mängelexemplare. Natürlich wird bevor diese wieder zum Verkauf angeboten werden geprüft ob sie wirklich noch in einem akzeptablem Zustand sind. Bücher scheinen dort allesamt 1,50 Euro zu kosten.

Der Clou: 
Jetzt kommt Clou der Seite! Bücherherz.de arbeitet mit der gemeinnützigen "Familienkrebshilfe Sonnenherz", gegründer von Christian Neumeir,  zusammen. 40% der Erlöse des Bücherverkaufs gehen an Familien, die durch Krebserkrankung in Not geraten sind. Diese gibt es seit 2017 - und 2019 gab es die erste Büchersammelaktion, bei der 100000 Bücher zusammen gekommen sind. Sohn Daniel organisierte diese und ist auch Gründer von Bücherherz.de 

Wie funktioniert das Ganze?

Bücher kaufen: Stöbert einfach im Katalog von bücherherz.de und legt die gewünschten Bücher in den Warenkorb. Die Auswahl ist natürlich nicht so groß wie auf den bekannten Seiten, doch dafür kann man auch einige unbekannte Schätze finden. Aber 8 Euro ist der Versand kostenlos, ansonsten zahlt ihr 2,20 Euro. 40% der Einnahmen gehen wie beschrieben die Familienkrebshilfe Sonnenherz.

Bücher einsenden: Auf bücherherz.de kauft man sich ein Paketlabel im Wert von 5,49 Euro. In das Paket steckt ihr die Bücher die zu schade zum rumliegen und wegwerfen sind. Der Zustand spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist nur, dass das Paket nicht schwerer als 31,5 kg werden darf und die Maße von  120 x 60 x 60 cm dürfen nicht überschritten werden. Seit neustem ist es auch Möglich DVDs, CDs und Schallplatten einzusenden. Im Gegenzug zu den 5,49 Euro erhält man einen 5 Euro Gutschein ohne Mindestbestellwert, mit dem man selbst im Shop wieder einkaufen kann. Somit zahlt ihr effektiv nur 49 Cent für das Einsenden der Bücher! 

Bei Bücherherz.de erhält man nicht wie anderswo einen Geldwert, sondern spendet damit Familien in Not und kann im Gegenzug wieder neue Bücher zum günstigen Preis ergattern. 


Vor Ort:
Wer in der Nähe von Moosburg wohnt kann sogar hin und wieder direkt bei einem Flohmarkt vor Ort vorbei schauen. Die Erlöse von dort fließen auch zu 40% an die Familienkrebshilfe Sonnenherz.


Mein Fazit:
Ich muss sagen, mich hat der liebevolle Brief dermaßen beeindruckt und auch berührt, dass ich das Projekt unbedingt weiter verfolgen und testen werde. Und zwar beiderlei. Zum einen werde ich selbst ein Bücherpaket packen und einsenden. Und auch selbst zuschlagen werde ich! Hier berichte ich gesondert in einem neuen Beitrag. 

Für meine Bestellung hat mir Katrin einen Gutschein-Code zur Verfügung gestellt, den ich gerne auch an euch weiter geben darf. Damit erhaltet ihr 30% auf euren Einkauf! Gültig ist dieser bis zum 31.12.2021. 

Code: bücherherz30

Wenn euch das Projekt zusagt und gefällt meldet euch gerne bei mir, Katrin und Daniel freuen sich über jede Rückmeldung. Oder unterstützt die Aktion in dem ihr vielleicht selbst darüber berichtet! 

Freitag, 16. Juli 2021

Freitagsfüller 16.07.2021 #635

 

 

Was für eine Woche liegt denn da bitte hinter uns?! Geprägt von Unwettern und unfassbaren Wassermassen. Bisher wurden wir hier in der Hofer Gegend komplett verschont mit sowas. Doch in dieser Woche hat es auch viele kleine Orte hier getroffen und wurden komplett geflutet. Doch wenn man dann die Bilder aus Rheinland Pfalz und NRW sieht muss man wieder sagen: Bei uns ist das alles echt nur harmlos. Nicht vorzustellen mit welcher Gewalt das Wasser ganze Straßen und Häuser zerstört - und die Menschen vor dem Nichts stehen und alles was ihnen lieb ist verloren haben.
Es fällt mir daher schwer über die positiven Dinge der Woche zu reden, doch der Stammtisch gestern in der Raitschin war schon schön und das Essen richtig lecker

 

1. Eine Modesünde ist für mich Socken in Sandalen zu tragen.
2. In anderen Gegenden wütete das Wasser noch schlimmer.
3. Ich möchte gerne mal wieder mexikanisch essen.
4. Das Puzzlebrett für den Winter liegt unter meinem Bett.
5. Das Problem wird in vielen Fällen immer kleingeredet.
6. Das man sich hier immer noch täglich die Inzidenz-Zahlen in den Nachrichten um die Ohren haut während wirklich viele andere Dinge passieren, ist der Witz der Woche.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Abend - am See so hoffe ich, morgen habe ich geplant, alles auf mich zukommen zu lassen und Sonntag möchte ich raus in die Natur und Abends zum Essen! 

 

Habt ein schönes Wochenende. Ich hoffe es geht euch allen gut. Passt auf euch auf! 

Ich muss jetzt dann noch nächste Woche arbeiten, ehe ich endlich mal eine Woche Auszeit habe. 

Die gesammelten Freitagsfüller gibts bei Barbara: scrapimpulse 

 

-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-

 

Freitag, 9. Juli 2021

Freitagsfüller 09.07.2021 #634

 

Freitag, fast schon wieder Mittag. Und es regnet. Aus Eimern. Seit Stunden. Das mit dem Sommer wird irgendwie noch nicht so wirklich, auch wenn immer mal schöne Tage dazwischen sind.
Ich habe soeben wirklich überlegt, was in dieser Woche so passiert ist. Aber ganz ehrlich?! Irgendwie nichts. Gestern war ich am Stammtisch im Finale, das war wieder einmal das Wochen-Highlight. Und mit einer Freundin habe ich für Ende August ein Wellness-Wochenende am Starnberger See gebucht. Sofern man bis dahin noch reisen kann und darf. Das ist ja irgendwie ein dauerndes Auf und Ab. Auch wenn trotz Delta-Variante und leicht steigender Zahlen ja tatsächlich weiter gelockert werden soll (was in Anbetracht dessen, dass es nun wirklich für jeden die Möglichkeit zum Impfen gibt in meinen Augen auch okay ist. Auch wenn man nicht leichtsinnig werden darf)


1. Es kann doch nicht wahr sein, Mitte Juli und noch immer kein wirklicher Sommer.
2. Wer nach kurzer Zeit meint alles besser zu wissen und Chef spielen zu müssen, der macht sich unbeliebt bei mir.
3. Sahne gehört bei einem guten Eisbecher schon mit dazu.
4. Irgendwie bessert sich die Lage auf Arbeit hier nicht.
5. Mein Lieblingskleidungsstück in diesem Sommer bleibt offensichtlich die lange Jeans.
6. Am See oder einem Cafè in der Stadt kann man gut Leute beobachten.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf etwas gutes zu Essen und das Wissen morgen ausschlafen zu können, morgen habe ich geplant, an See zu gehen und Sonntag möchte ich wenn es kein Seewetter wird mit zum Wandern!

 

Habt ein schönes Wochenende, vielleicht ohne Wetterkapriolen - und ein bisschen Sonnenschein. 

Die gesammelten Freitagsfüller gibts bei Barbara: scrapimpulse 

 

-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-

 

Montag, 5. Juli 2021

Die goldene Ananas - Dennis Kornblum


 Dennis Kornblum - Die goldenen Ananas 

Vor einigen Wochen erreichte mich die Anfrage von Dennis Kornblum, ob ich sein Buch lesen und rezensieren würde. Die Anfrage war so erfrischend nett, und auch die Buchbeschreibung und das Thema äußerst interessant, dass ich trotz dass es nicht so wirklich meinem Genre enstpricht sofort zusagte. 

Inhalt:
Der junge Elias lebt seit fünfeinhalb Jahren in Wohnheimen für gemeindenahe Psychiatrie. Er hat die Diagnose Asperger-Syndrom und steht jeglichen Veränderungen ängstlich und grundsätzlich ablehnend gegenüber. Daher erfüllt es ihn eher mit Widerwillen, dass er nun in eine eigene Wohnung ziehen soll, in das Dachgeschoss eines Fünfparteienhauses. Hier geht es ihm anfänglich nur darum, möglichst seine Ruhe zu haben und seinen streng strukturierten Tagesablauf einzuhalten, der aus einer sechsstündigen E-Gitarren-Einheit, dem Konsum von Death-Metal-Alben, dem Schauen von Filmen und genau getimten Mahlzeiten und Zigarettenpausen besteht. Nach und nach werden jedoch die übrigen Hausbewohner auf ihn aufmerksam, und er kommt immer mehr in sozialen Kontakt, vor allem zu dem extrovertierten Endfünfziger Willi. Und plötzlich steht er vor ganz neuen Herausforderungen - Soll er es wagen, einer richtigen Band vorzuspielen? Die hübsche Kellnerin vom Café Auberge nach einer Verabredung zu fragen? Vielleicht hat Willi ja recht mit der "goldenen Ananas"...

 

Meine Meinung:
Der Hauptgrund, dass ich mich dafür entschied das Buch zu lesen war tatsächlich, dass dies aus der Sicht und eigenen Erfahrnung des vom Asperger Syndrom betroffenen Menschen geschrieben worden ist. So bekommt man während des gesamten Lesens einen lebhaften Eindruck davon was in dem Kopf vorgeht, welche komplexen Gedankengänge sich abspielen und dann zum Teil - für unbeteiligte unverständliche - Reaktionen hervorruft.
Gerade die Tatsache wie viel Stress es verursacht, wenn der Zeitplan um nur wenige Minuten durcheinander gerät und wie sensibel auf Handlungen der Mitmenschen reagiert wird lässt einen nachdenklich werden. Denn wie oft dachte man selbst schon, dass eben diese oder jene Person irgendwie komisch ist und sich nicht so anstellen soll - ohne die genauen Hintergründe zu kennen. Auch die anderen Hausbewohner sind hervorragend dargstellt mit grundsätzlich unterschiedlichen Charakteren, so dass hier wirklich die unterschiedlichsten Welten zusammenprallen, in der jeder seine eigenen Sorgen zu bewältigen hat.

Aber gerade das Buch zeigt auch, dass sich Leute mit Asperger (und sicher auch anderen Formen von Autismus) gut in andere hineinversetzen können und immer für Gerechtigkeit einstehen. Gerade Elias ist absolut bemüht darum den Hausfrieden zu wahren und bricht das Eis, welches zwischen den Bewohnern seit Jahren herrschte. Typisch wohl auch, dass er um andere mehr bemüht ist als um sein eigenes Wohlergehen. Dass er mit Willi - und den anderen - auf durchweg positive Mitmenschen stößt ist großes Glück. Natürlich darf man nicht vergessen, dass die Handlung im Buch nicht innerhalb weniger Tage spielt sondern schon einige Wochen und Monate vergehen während sich Elias langsam öffnet und immer mehr vertrauen in die Welt findet und mehrfach seinen eigenen Schatten überspringt. 

Ich konnte mich jedenfalls gut in den jungen, sympathischen Mann hineinversetzen, mit immer mehr Leseseiten auch in sein Handeln, und freute mich mit ihm wenn er immer wieder kleine Erfolge verzeichnen konnte. Ich drücke Elias von Herzen die Daumen, dass seine Vorhaben funktionieren und sowohl seine musikalische als auch die private Reise positiv weiter gehen. 

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, der Schreibstil erleichtert das Lesen, weil es direkt die Gedankengänge widerspiegelt und man wirklich mit Elias mitfühlen kann. Am Ende hätte ich durchaus gerne erfahren wie es mit Sandrine und Elias weiter geht, aber vielleicht folgt hier ja ein zweiter Teil?! Es ist sicherlich interessiert wie sie damit umgeht, wenn sie von seiner Krankheit erfährt und ein gemeinsamer Alltag (vielleicht) entsteht

Von mir gibt es daher 4,5 von 5 Punkten

(Tredition Verlag; 580 Seiten; 2020)

Freitag, 2. Juli 2021

Freitagsfüller 02.07.2021 #633

 

 Schon wieder Freitag, diesmal mit Regen. Schon wieder/immer noch. Ein paar schöne Tage lagen am letzten Wochenende dazwischen aber so wirklich die Sommerphase fehlt noch immer.
In dieser Woche habe ich einen Antikörpertest machen lassen - um zu wissen wie es bei mir mit den Impfungen weiter geht. Trotz positivem Corona-PCR-Test Ende Januar habe ich keine Antikörper, das allerdings dachte ich mir wegen fehlender Symptome schon. Dafür konnte ich direkt diese Woche auch meine erste Impfung erhalten und bin dann Anfang August komplett durch.
Ansonsten ist nicht viel passiert. Tatsächlich hat sie mich etwas müde gemacht, die Spritze. Beim Stammtisch gestern im Finale, unserer eigentlichen Stammkneipe war ich aber natürlich dennoch.

 

1. Das Geräusch von Meeresrauschen fehlt mir schon.
2. Der Geschmack von Kaffee am Morgen ist ein Muss.
3. Der Geruch von Sonnencreme erinnert mich immer an Urlaub und Sommer.
4. Der Anblick der Berge ist immer wieder faszinierend.
5. Die Lust auf Konzerte ist schon echt groß.
6. Das Gefühl, dass es einem insgesamt schon gut geht ist äußerst wichtig.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Gemütlichkeit und Ruhe, morgen habe ich geplant, mit meinen Eltern griechisch essen zu gehen und Sonntag möchte ich an den See! 

 

Habt ein schönes Wochenende, kommt gut durch und genießt die Zeit.
Die Freitagsfüller gibts wie immer gesammelt auf
scrapimpulse

 

-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-

 

Freitag, 25. Juni 2021

Freitagsfüller 25.06.2021 #632

 

Guten Morgen graue Nebelwelt! Seit Tagen hängt hier über der Region eine ungemütliche Suppe. Doch ich will mich auch nicht beschweren, denn die teilweise heftigen Unwetter im Süden des Landes kommen hier zum Glück nicht an. Aber dennoch könnte es Ende Juni doch schon ein wenig länger als nur 4 Tage Sommer sein :). Die Woche war eine Mischung aus Essen gehen und geselligen Abenden mit Freunden - und Gemütlichkeit. Doch auch eine schockierende Nachricht erreicht mich, als ich erfahren hab dass eine Freundin mit der ich am letzten Wochenende noch Frühstücken war, wenige Stunden später einen schweren Motorradunfall hatte. Zum Glück weitestgehend alles reparabel, aber da kommt man schon ins Schlucken. 

 

1. Früher hieß es in den Sommerferien immer ab ins Freibad.
2. Käse kommt bei mir gerne übers Essen.
3. Wie manche Leute selbst im Sommer nur in der Wohnung sitzen können ist mir ein Rätsel.
4. Die Bonuskarte für einen Lieferdienst hat sich über den Winter echt bezahlt gemacht.
5. Ein Kollege hat mir erzählt, dass hier bald wieder jemand Neues anfängt.
6. Ich bin stolz auf das was ich bisher im Leben so alles erlebt und gemeistert habe.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein gutes Essen mit einer Freundin, morgen habe ich geplant, zu Grillen und Sonntag möchte ich das sommerlich gemeldete Wetter am See genießen! 

 

Habt ein schönes Wochenende. Passt auf euch auf und genießt jeden Augenblick. Wie schnell etwas passieren kann habe ich jetzt diese Woche gemerkt.
Aus diesem Grunde zögere ich jetzt auch nicht und buche eine Urlaub in Tirol für Ende Juli. 3-4 Tage ausspannen und einfach etwas anderes sehen.

Die gesammelten Freitagsfüller-Werke gibt es derweil bei Barbara: scrapimpulse

 

-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-

 

Freitag, 18. Juni 2021

Freitagsfüller 18.06.2021 #631

  

Sommer, Sonne, Sonnenschein! Endlich ist es soweit. Kurz vor der Sonnwende hat es der Sommer also geschafft und ist mit seiner schönsten strahlenden Pracht angekommen. Dementsprechend findet man mich - außer in der Arbeit - fast ausschließlich am See. Und Abends zum Ausklang immer ein kleiner Einkehrschwung. Gestern ging es zum Stammtisch nach Hallerstein ins Haisla, wo es immer einen traumhaften Sonnenuntergang zu beobachten gibt. Bilder dazu habe ich auf Instagram.

Es ist schön all die Leute wieder zu sehen nach dem Winter. Man fragt sich ja schon wie es dem ein oder anderen denn so erging, vor allem in den besonderen Zeiten. 

 

 

1. Vorübergehend ist Sommermodus, da bin ich nur zum Schlafen zu Hause.
2. Es wird mal wieder Zeit für Essen vom Grill.
3. Ich könnte mal wieder mein Auto und zu Hause Fenster putzen.
4. Es hilft nichts, ich muss früh zeitig raus ,egal wie müde ich bin.
5. Mein Rezept für einen Nudelsalat ist besonders beliebt bei Feten.
6. Eincremen muss ich mich als Sonnenabeterin natürlich trotzdem.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen langen Sommerabend mit lecker Essen, morgen habe ich geplant, mit einer Freundin zu Frühstücke und dann zum See zu gehen und Sonntag möchte ich auch in erster Linie an den See und Abends einen geselligen Wochenendausklang erleben! 

 

Habt ein schönes Sommerwochende. Passt auf euch auf, vor allem bei den gemeldeten Temperaturen und wahrscheinlich darauf folgenden Gewittern.
Die gesammelten Freitagsfüller gibt es bei Barbara: scrapimpulse

 

-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-

Freitag, 11. Juni 2021

Freitagsfüller 11.06.2021 #630

 

Ich hoffe euch geht es gut, und die teilweise schweren Gewitter wurden gut überstanden? Hier hat es sich glücklicherweise in Grenzen gehalten und war in erster Linie nur nass bzw. nicht mal das. Tagsüber richtig schön am See gelegen, baden gegangen und Abends hat es sich dann immer wieder leicht zugezogen. 

Das Highlight der Woche aber war gestern der erste Stammtisch seit Ende Oktober! Manche Leute habe ich tatsächlich seitdem nicht mehr gesehen - und es war als wäre nie Zeit vergangen :) Leckeres Essen gab es natürlich auch zur ersten Runde in der "Alten Wirtschaft" in Kirchenlamitz


1. Die Fußball EM ist mir mit Verlaub ziemlich wurscht.
2. Mein Herz schwankt zwischen Essen gehen und Sport wäre auch nicht schlecht ;).
3. Mein Lieblingseis gibt es nicht, ich probiere mich gerne durch.
4. "Freizeitstress und andere Katastrophen" , so würde mein Leben als Fernsehserie heißen.
5. Du merkst dass du alt wirst, wenn deine Lieblingshits aus der Kindheit plötzlich schon 30 Jahre alt sind.
6. Das öffentliche Leben fährt wieder hoch, das ist eine gute Nachricht .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nichts bestimmtes, morgen habe ich geplant, mal in die Stadt zu schauen und Sonntag möchte ich zu einem Biergartenkonzert und raus in die Natur!

 Habt ein schönes, hoffentlich sommerliches Wochenende! 

Die gesammelten Freitagsfüller-Werke gibts bei Barbara: scrapimpulse

 

-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-

 

Freitag, 4. Juni 2021

Freitagsfüller 04.06.2021 #629

 

Hallo Sommer! Diese Woche war es dann also endlich soweit und die Temperaturen kletterten über die 20 Grad Marke. See-Saison also nun tatsächlich eröffnet (inkl. Sprung in das Wasser) und passend dazu öffneten ja auch die Biergarten und Außenbereiche der Gaststätten in der Region. Wer mich kennt weiß: Mein Paradies. So habe ich vielen Lokalen einen Besuch abgestattet: Leckere Spaghetti in der Pizzeria Capri, Pizza und Steak in Seehaus am Untreusee, am Pfarrhaus gab es ein klassisches Schnitzel. Ja, für mich bedeutet das wirklich Lebensfreude die Gastronomie zu nutzen. Alles in allem eine perfekte Woche für mich. Gestern hatten wir dann ja noch dazu Feiertag, so dass ich heute einen freien Brückentage genießen darf. 

In Zukunft gibt es also neben Wanderberichten auch wieder ganz viel über die Hofer Gastronomie zu lesen, und vielleicht schaffe ich ja mal einen kleinen "Restaurantführer" zu erstellen. 


1.  Bei Magnum fällt mir ein, dass ich noch Eis für zu Hause kaufen muss.
2.  Ein kleines Konzert letzte Woche im Biergarten mal wieder zu erleben war schon spektakulär.
3.  Ich verstehe nicht wie manche Menschen so respektlos anderen gegenüber sein können.
4.  Vieles in meinem Schrank ist zeitlos. 
5.  Das Gefühl von  Normalität kommt zurück.
6.  Diese Sommerwoche war wie für mich gemacht.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lange Stunden am See, morgen habe ich geplant, mit einer Freundin Frühstücken und Bummeln zu gehen und Sonntag möchte ich je nach Wetter auf mich zukommen lassen, Abends gehts zum Essen!


Habt ein schönes Wochenende, leider soll es ja mit dem Wetter wieder umschlagen und sehr gewittrig werden. Aber gemeldet war das schon oft und am Ende war es halb so schlimm. 

Die gesammelten Freitagsfüller gibt es bei Barbara: scrapimpulse


-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-

Samstag, 29. Mai 2021

Wanderung Rudolfstein ab Schönlind (7,8 km)

 Lange ist es her trotz großer Ankündigung zu Beginn des Jahres. Ich wollte euch doch meine Wandertouren mal etwas vorstellen, welche ich seit geraumer Zeit nun unternehme. 
Diesmal geht es ins Fichtelgebirge, das Ziel ist der Rudolfstein (866 m ü. NN) - mit Startpunkt Wanderparkplatz Schönlind. 

Komoot Wegaufzeichnung

Vom Parkplatz aus ist der Rudolfstein mit 1,2 km ausgeschrieben, wenn man auf direktem Wege hinlaufen würde. Will ich aber nicht, erstens ist das schon ein wenig kurz und außerdem liegt in direkter Nähe der "Drei Brüder Felsen", den ich mir bei dieser Gelegenheit direkt mit anschauen möchte. 


Es geht stetig leicht bergauf, insgesamt werden wir 200 Höhenmeter überwinden. Anfangs noch auf einem recht breiten Forstweg durch den Wald, ehe wir nach 2,8 km an einer Gabelung abbiegen und über "Stock und Stein" einen wunderbaren Wanderweg in Richtung der "Drei Brüder" kommen. Auf dem Weg wird schon deutlich, dass dieser Abschnitt von Felsen dominiert wird. An dieser Gabelung gibt es auch einen wunderbaren Tisch mit Sitzmöglichkeit für eine Rast. Ebenso führt ein Weg steil bergauf weiter zum Schneeberg. 

Die Felsformationen eignen sich hervorragend zum Klettern, der Fichtelgebirgsverein war an diesem Sonntag auch zu Gange. Entstanden ist diese Sehenswürdigkeit in der Erdneuzeit durch Verwitterung und Abtragung. In einer Sage heißt es, es handelt sich bei diesem Steinen um drei versteinerste Brüder die auf der Flucht vor Raubrittern von einem bösen Geist versteinert worden sind. Auch hier gäbe es eine schöne Möglichkeit zur Rast. 

Drei Brüder Felsen

Nach gut 800 Metern ist man dann auch schon beim Rudolfstein, an dessen Fuße auch eine schöne Rastmöglichkeit mit Bänken errichtet worden ist. Der Aufstieg zum Aussichtspunkt führt über eine ziemlich steile, dafür kurze Eisentreppe. Die Aussicht ist aber wirklich grandios rund über das Fichtelgebirge in alle Himmelsrichtungen. Ein paar Meter weiter darf natürlich auch ein Gipfelkreuz nicht fehlen, der Aufstieg allerdings ist dort etwas ungesicherter, und auch am Felsen selbst gibt es keinen Absturzschutz (weswegen ich nicht nach oben bin, zumal dort schon Leute waren)


Zurück gibt es verschiedene Möglichkeiten, ich aber entschied mich auf fast selbem Weg zurückzugehen wie ich gekommen bin. Und so erreichte ich nach 7,8 km und gut 2 Stunden Laufzeit wieder den Parkplatz in Schönlind.

Blick Richtung Gefrees

Blick Richtung Weißenstadt

Blick zum Schneeberg

Tourenzusammenfassung: 

Laufzeit: 01:53
Länge: 7,79 km
Durschnittsgeschwindigkeit: 4,1 km/h
Anstieg: 200 m
Abstieg: 190 m
Höchster Punkt: 900 m
Niedrigster Punkt: 720 m

Blick Richtung Schönlind/Parkplatz


Freitag, 28. Mai 2021

Freitagsfüller 28.05.2021 #628


Ende Mai, die Inzidenz in Stadt und Landkreis Hof ist unter die 50 gerauscht, ab dem Wochenende nun also darf man wieder die Gastronomie nutzen. Passend dazu soll es nun ja auch endlich einen Hauch von Frühling geben. Möge der Freizeitstress also beginnen :) 
Auch heute habe ich frei (deswegen kommt der Füller auch etwas später), wollte tatsächlich ein wenig Wandern gehen und irgendwo schick einkehren. Doch bisher ist es doch noch etwas trüb und kalt draußen. 
Die letzte Woche mit dem Feiertag bestand dann auch aus viel Bewegung. Zwei Touren, zum Rudolfstein und am Petersgrat. War dann froh, dass ich am Dienstag mal nur sitzen konnte - und tatsächlich gab es dann ja nur Dauerregen. Aber ab nächster Woche, da wird dann alles besser, hoffe ich ;).

1. Meine Füße haben mich in den vergangen 12 Monaten weit getragen.
2. Ich mag Kartoffelchips am liebsten klassisch gewürzt mit Paprika.
3. Ich habe gelernt, jedem Menschen bzw. Lebewesen respektvoll gegenüberzutreten.
4. Komoot ist bei Wanderungen immer aktiviert.
5. Es ist wirklich traurig, dass die jungen Leute nicht mehr wissen wie das war ohne Medien aufzuwachsen.
6. Ein Hotel, egal ob am Strand oder in den Bergen, möchte ich unbedingt in diesem Jahr noch besuchen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Gemütlichkeit, morgen habe ich geplant, irgendwo Kaffee trinken zu gehen und Sonntag möchte ich natürlich eine Wanderung unternehmen, mit Einkehrschwung!

Habt ein schönes Wochenende, ab sofort dann hoffentlich wirklich mit steigenden Temperaturen. Es ist fast Juni und es fühlt sich alles so trist und grau nach Herbst an. Das schlägt freilich aufs Gemüt.

Die gesammelten Freitagsfüller gibt es bei Barbara: scrapimpulse


-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-

Freitag, 21. Mai 2021

Freitagsfüller 21.05.2021

 

"Wann wirds mal wieder richtig Sommer .... " - irgendwie in diesem Jahr passend - oder auch: 2021 ist wie 2020, nur mit Regen. So wirklich Frühling oder gar Sommer will es einfach nicht werden und der Mai wird nicht wirklich als Wonnemonat in die Geschichte eingehen. Dementsprechend träge geht es bei mir auch im Feierabend dahin, ein paar Schritte spazieren, das ist aber auch schön das höchste der Gefühle.
Freudig darf ich auch berichten, dass die Stadt Hof endlich unter 100 bei der Inzidenz ist! Ein Ende der strengen Schließungen ist in Sicht! Der Landkreis darf bereits seit Mitte der Woche schon öffnen, alleine dafür wäre es doch ganz nett, wenn das Wetter langsam mal besser werden würde.

 

1. Facebook ist Fluch und Segen zugleich, doch meist liest man nur Gemecker.
2. Mit Frühling hat das alles noch nicht viel zu tun, nicht wahr?
3. Was für ein schöner Tag das vor 24 Jahren für uns Schalker war.
4. Mit all den Einschränkungen zu leben war nicht einfach, aber unterm Strich geht es uns allen doch immer noch ziemlich gut.
5. Ich würde gerne mal ausprobieren, selbst Kräuter und Gemüse zu pflanzen, aber es mangelt am Platz.
6. Ich kann zum Glück immer sehr schnell einschlafen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Mädelsabend mit lecker Essen, morgen habe ich geplant, den ESC zu schauen und Sonntag möchte ich raus, zum Wandern natürlich! 

 

Ja ihr lest richtig, der ESC findet in diesem Jahr statt, sogar mit Zuschauern. Ein "Experiment" bzw. vielmehr eine Forschung in Rotterdam um herauszufinden wie solche Veranstaltungen in naher Zukunft wieder öfters stattfinden können. 

Habt ein schönes Wochenende! Schöne Pfingsten!

Die gesammelten Freitagsfüller-Werke gibt es bei Barbara: scrapimpulse

-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite- 
 

Freitag, 14. Mai 2021

Freitagsfüller 14.05.2021 #626

 


Guten Morgen am "Brückentag".
Noch immer regnet es ununterbrochen, schon der gestrige Feiertag viel komplett ins Wasser. Sehr schade, denn im Landkreis Wunsiedel durfte die Außen-Gastro wieder öffnen und das Alte Pfarrhaus hatte direkt Livemusik organisiert. War ein schönes Gefühl mal wieder in einem Biergarten zu sitzen. Trotz Dauerregen und einstellen Temperaturen haben sich tatsächlich auch ein paar Leute herausgetraut, doch länger als eine Stunde wäre dann doch zu viel des Guten gewesen. Dafür bin ich heute so fit wie lange nicht mehr nach Himmelfahrt - und sitze gleich im Büro.
Ansonsten war die Woche nicht so viel los, das Wetter hatte ja bereits zu Beginn umgeschlagen.

 

1. Auf jeden Fall werde ich heute keinen Stress aufkommen lassen.
2. Ein gutes Kräuterbaguette muss immer mit auf den Grill.
3. Als letztes habe ich mangels geöffneter Läden Kleinkram aus dem DM verschenkt verschenkt.
4. Ich zahle nicht unnötig Geld für eine Handtasche von irgendeinem Designer.
5. Was ist mit Kino und Co? Welche Filme laufen denn überhaupt sobald diese wieder öffnen dürfen?
6. Gestern beim Feiertags-Ausflug habe ich sehr gelacht.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nichts besonders, morgen habe ich geplant, auf den Markt zu gehen und daheim ein wenig zu kruscheln und Sonntag möchte ich natürlich wieder wandern! 

 

Habt ein schönes Wochenende, lasst es euch durch das Wetter nicht versauen.

Die gesammelten Freitagsfüller gibt es bei Barbara an gewohnter Stelle: scrapimpulse

-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite- 
 

Dienstag, 11. Mai 2021

Finsterdorf - Peter Glanninger

 Peter Glanninger - Finsterdorf

Vielen Dank an den Gmeiner Verlag für die Zusendung eines kostenlosen Rezensionexemplares

Inhalt (Gmeiner Verlag):
In einem kleinen Dorf in Niederösterreich verschwindet eine junge Frau. Als sie nach einigen Tagen völlig verwirrt wieder auftaucht, soll sich der junge Kriminalbeamte Thomas Radek um den Fall kümmern. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf eine Mauer des Schweigens und einige zwielichtige Gestalten. Wovor haben die Leute Angst? Verbindet sie alle ein dunkles Geheimnis?
Der dörflichen Idylle entwächst eine finstere Bedrohung. Als Radek selbst in Gefahr gerät und ein Zeuge ermordet wird, überschlagen sich die Ereignisse …


Meine Meinung:
Ein Dorf schweigt ... nicht das erste Mal in einem Kriminalroman. Bis jetzt sind die Bewohner in Schandau damit gut durchgekommen denn kaum ein Ermittler verirrte sich dort hin und hielt sich länger als nötig auf. Doch Radek, auf Grund der Hartnäckigkeit einer Kollegin, aus St. Pölten wir nochmals entsandt um das mysteriöse Verschwinden und noch mysteriöse Widerauftauchen der jungen Bernadette zu untersuchen. Müde belächelt werden die Gerüchte über Satanismus und schwarze Okkulte - doch Radekt spürt schnell dass an der Version der Dorfbewohner etwas nicht stimmen kann. 

Er gerät in einen Strudel von bösen Machenschaften und steht schnell im Fokus des Barons, der als größter Arbeitgeber der Region das Sagen hat. 

Der Autor beschreibt sehr detailliert, nicht nur den Aufbau des Dorfes. Man fühlt sich mittendrin. Auch die Geschehnisse in der Burg kann man sich leibhaftig vorstellen - nichts für zarte Seelen! Alleine schon der Beginn lässt einen das Blut in den Adern gefrieren. 
Doch leider nicht einmal abwegig und ich kann nachvollziehen was in den jungen Menschen vorgeht, wenn man in so einem kleinen und einsamen Dorf aufwächst. Da reizt jeder Nervenkitzel und jede Abwechslung. 

Atmosphärisch, düster und spannend mit einem kurzweiligen Schreibstil. Es hat Spaß gemacht "Finsterdorf" zu lesen. 



(Gmeiner Verlag; 2021; 440 Seiten)



Freitag, 7. Mai 2021

Freitagsfüller 07.05.2021 #625

 

Hallo Freitag, Hallo Freiheit! Seit gestern zähle ich in Bayern als "Genesen" und darf nun also auch nach 22 Uhr draußen sein, zähle ich bei den Kontaktbeschränkungen nicht mehr dazu und brauche keine Test wenn ich irgendwohin möchte. An sich freue ich mich darüber - aber wirklich fair ist das nicht. Zumal viele junge Leute noch gar keine Chance auf einen Impftermin hatten, sich an alles gehalten haben im letzten Jahr um sich nicht anzustecken und nun weiter daheim bleiben müssen.

Allerdings fühle ich mich die Tage ein wenig platt und KO, was aber sicher auch an dem Wetter liegt welches eher nach Winterbeginn als Frühling sich anfühlt. Und bis auf 2 Tage jetzt wird das auch erstmal nicht sonderlich besser werden.
Dementsprechend wenig ist diese Woche passiert, das Highlight war gestern der Geburtstag einer sehr guten Freundin. Zwischen Tür und Angel habe ich da die Mädels von der Hochzeit einmal wieder gesehen.

 

1. Ich hoffe, die Nachbarn bleiben weiterhin so umgänglich.
2. Gestern war ich bei einer Freundin zu Besuch.
3. Ich hab da ein paar Kleinkram-Dinge zu viel in meiner Wohnung, aber ohne Flohmärkte werde ich die auch nicht los .
4. Ich mag auf unbekannten Strecken keine Umwege.
5. Am Sonntag ist Muttertag und das Wetter dazu soll super werden.
6. Ich mach schon noch sauber, aber halt nicht jetzt. ;)
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Couch und Gammeln, morgen habe ich geplant, zu meinen Eltern zu gehen und Sonntag möchte ich erstmal zur Mama und dann an den See in die Sonne! 


Habt ein schönes Wochenende! Genießt die Sonnenstrahlen, tut uns allen mal wieder gut glaube ich! Die gesammelten Freitagsfüller gibt es auf scrapimpulse

-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite- 

Sonntag, 2. Mai 2021

Wahrheit oder Sylt - Jacob Walden

 Jacob Walden - Wahrheit oder Sylt

Danke an den Gmeiner Verlag für die Zusendung eines kostenlosen Rezensionsexemplares 

Inhalt (Gmeiner Verlag):
Vier Freunde, eine schicksalhafte Begegnung. Drei Tage und Nächte in den Sylter Dünen. Zwei geheimnisvolle Mädchen. Ein verhängnisvolles Spiel …

Sonne, Meer, Strand und Sex. Ein exzessives Wochenende in einem luxuriösen Ferienhaus in den Dünen. Vier Freunde und viele Geheimnisse. Was an einem heißen Augusttag als unbeschwertes Spiel beginnt, gerät bald außer Kontrolle und mündet in eine Katastrophe …


Meine Meinung: 
Wieder mal eine Geschichte die auf Sylt spielt - oder zumindest Sylt im Mittelpunkt stehen wird. Wie viele von euch wissen habe ich selbst viel Zeit auf der wunderbaren Insel verbracht und freue mich immer wenn ich altbekannte Orte in den Büchern wieder finde (leider weckt das auch meine Reiselust und das Meerweh) 

Das Buch beginnt im Grunde mit dem Ende - und lässt da schon darauf schließen, dass etwas furchtbares passiert sein muss, vor gut einem halben Jahr auf Sylt. Doch es geht einmal nicht darum einen typischen Kriminalfall zu lösen - sondern taucht in die Welt der vier Freunde die schon mit großer Skepsis die Reise auf die Insel antreten. Und spätestens bei Ankunft im Haus hätte ich wahrscheinlich gesagt "ok, ciao. macht mal ohne mich weiter".

Typische Sylter Klischees werden hier voll und ganz erfüllt und es werden klare Sympathien bei den einzelnen Personen verteilt. Auch ein bisschen Sylter sozialkritische Probleme werden angerissen, finde ich persönlich gut und run
det die gesamte Geschichte ab. Ehrlich gesagt habe ich während des Lesens den Prolog schon wieder verdrängt gehabt, vermutlich wäre mir sonst manches schon ein bisschen eher klar gewesen. 

Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd - und nichts für schwache Nerven und allzu junge Leser. Exzessiv trifft wirklich zu und eine FSK16 wäre bei einer Verfilmung mindestens angebracht ;) 
Der Sprung durch die Zeiten und auch zu den unterschiedlichen Charakteren lassen einen das Buch nicht aus den Händen legen, so dass man immer wissen möchte wie es weiter geht.  

Insgesamt für mich somit eher ein Thriller - richtig gut und fesselnd. Ich würde nicht mal sagen, dass er überspitzt und unrealistisch ist, auch wenn das Ende insgesamt dann doch schon ein wenig krass und unglaublich ist. 

Ich vergebe daher eine volle Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen. Ich freue mich auf weitere Bücher von Jacob Walden!

(Gmeiner Verlag; 2021; 314 Seiten)

Freitag, 30. April 2021

Freitagsfüller 30.40.2021 #624

 

 Tschüss April! Normalerweise würde hier heute die große Feste-Saison starten. In allen Stadtteilen und Dörfern würden Maibäume aufgestellt und überall würde man gemeinsam ein Bierchen trinken, Bratwurst und Steaks essen und einfach die Sommersaison einläuten. Doch auch in diesem Jahr muss leider alles ausfallen :(. Eine gute Nachricht für meine Heimat Hof gibt es dennoch: Ab dem Wochenende haben wir auch bis 22 Uhr Ausgang! 

Die Woche war äußerst angenehm sonnig, da am See noch immer Maskenpflicht herrscht habe ich mir meine Lieblingsbank am Bismarckturm geschnappt und dort einige Stunden gelesen und einfach die Ruhe und Sonne auf mich wirken lassen. Und ja, ich habe meine Lesefreude wieder gefunden - bzw. lag mein Lesetief wohl wirklich an dem letzten Werk, welches mich irgendwie so gar nicht fesseln konnte.



1. Ohne Musik kann ich nicht leben.
2. Viel zu oft sage ich, "das mach ich später".
3. Wenn ich rieche, wie die Sonne den Tag erwärmt ist meine Laune viel besser.
4. Mein Drang an die Luft zu gehen bestimmt einen großen Teil meines Lebens .
5. Ich freu mich so auf die Zeit wenn man wieder mehrere Leute auf einmal treffen darf.
6. Wir leben in einer Demokratie und das ist auch gut so.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den virtuellen "Tanz in den Mai" mit DJ Chris Mü, morgen habe ich geplant, zu Hause gemütlich zu verbringen und Abends beim Griechen Essen holen und Sonntag möchte ich natürlich wieder wandern! 

 

Habt ein schönes Wochenende! Genießt die Zeit so gut es geht und passt auf euch auf!

Die gesammelten Freitagsfüller gibt es bei Barbara: scrapimpulse 

 

-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-    

Montag, 26. April 2021

Steirertanz - Claudia Rossbacher

 Claudia Rossbacher - Claudia Rossbacher

Danke an den Gmeiner-Verlag für die Zusendung eines kostenlosen Rezensionsexemplares 

Inhalt (Gmeiner-Verlag):
Die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann werden ins tiefwinterliche Ausseerland gerufen. Am Grundlsee ist eine altehrwürdige Villa bis auf die Grundfesten abgebrannt und mit ihr eine der beiden Zwillingsschwestern, die diese bewohnte. Der Verdacht, dass Luise Lex gewaltsam ums Leben kam, bevor das Feuer gelegt wurde, bestätigt sich. Wer aber hatte ein Motiv, die Inhaberin einer Trachtenmanufaktur zu töten? Die Spur der Neider und Feinde führt über Bad Aussee bis zum »Steirerball« nach Wien.


Meine Meinung:
Die Krimis rund um den eigenen Willigen Ermittler Bergmann sind mittlerweile durchaus bekannt und zum Teil für die Öffentlich Rechtlichen verfilmt. Die Art, der Dialekt - die Steierische Gemütlichkeit - all das kommt in diesen Büchern immer wieder durch.

Auch andere Bücher der Autorin habe ich bereits gelesen, und bisher war ich auch immer ganz angetan davon. Man braucht die ersten Geschichten aber nicht um die Zusammenhänge zu verstehen, auch wenn immer mal kurz drauf eingegangen wird.

Diesmal geht es also um eine augenscheinliche Brandstiftung, welche sich schnell als Vertuschung einer anderen Straftat herausstellt. Die heile Welt die nach außen in Bad Ausee gelebt wird ist nur Schein, keiner gönnt dem ander
en offenbar etwas - und am Ende geht es ums Geld und weniger um die Emotionen. 
Das Buch würde während Corona geschrieben, weswegen die Autorin viel darauf eingeht was während der gesamten Krise passierte, ausgefallene Events, wirtschaftliche Folgen und vieles mehr. Und immer wieder der drohende Zeigefinger zum Thema Umweltschutz. Wichtig, klar. Aber in diesem Buch schon ein wenig sehr übertrieben. Allgemein viel privates Geplänkel zwischen Sandra Mohr und Sascha Bergmann, konstruiert witzige Dialoge, die der Geschichte den Schwung genommen haben. 

Der Fall selbst rückt bei all dem irgendwie in den Hintergrund, wenngleich dieser durchaus Spannung bietet und immer neue Verdächtige auf den Plan ruft. 

Doch insgesamt habe ich mich sehr durch dieses Werk gequält und ungewöhnlich lange dafür gebraucht. Daher kann ich leider nur 2 von 5 Sternen vergeben und ist der für mich bis dahin schwächste Teil der Reihe. 


(Gmeiner Verlag; 2021; 281 Seiten)

Freitag, 23. April 2021

Freitagsfüller 23.04.2021 #623

 

 Einen eiskalten guten Morgen, Minustemperaturen - aber es scheint ein sonniger Frühlingstag zu werden. Diese Woche endlich mal kein Schnee mehr, und so langsam kann ich mir wohl tatsächlich Gedanken um einen Termin zum Reifenwechseln machen. Auf Arbeit ging es wieder etwas stressig zu, so dass ich außer ein paar Spaziergängen danach nicht viel gemacht habe.Was soll man aber auch sonst schon großartig machen.
Immerhin sinken die Zahlen hier nun und Hof ist nicht mehr in den Top10 der HotSpots. Aber ich glaube nicht, dass das daran liegt, dass die Kinder auf Spielplätzen Masken tragen sollten oder am Untreusee auf einer klitzekleinen Fläche ebenfalls beim Spazieren eine Maske zu tragen ist. Dennoch habe ich Hoffnung darauf, dass auch hier der Einzelhandel bald wieder etwas öffnen darf und die Außengastronomie den Schwung des Frühlings mitnehmen darf. Mal wieder schön Frühstücken gehen, oder einfach Kaffee trinken und Leute beobachten. Das wäre schon schön.

Trauriges Highlight war dann der Dienstag, als der Abstieg des S04 besiegelt war. Auch wenn man seit Monaten darauf vorbereitet war - diese Gewissheit hat einen dann doch getroffen. Und an dieser Stelle möchte ich auch unbedingt erwähnen, dass nichts aber auch gar nichts es rechtfertigt, bei allem verständlichen Frust, aggressiv und gewalttätig gegen andere Menschen vorzugehen! Das hat nichts mit einem Fußballfan zu tun und schon gar nicht möchte ich im gleichen Atemzug mit solchen Leuten als "Schalker" bezeichnet werden!

 

 

1. Auf einmal ist es soweit, und mein FC Schalke 04 abgestiegen.
2. Die letzte Sonntags-Wanderung hat wieder viel Spaß gemacht.
3. Wenn ich nach unten schaue laufe ich Gefahr irgendwo dagegen zu laufen ;).
4.  So langsam bin ich schon angenervt, dass es keine Perspektiven gibt und deshalb würde ich mich gerne sofort impfen lassen.
5. Wer sagt eigentlich, dass es ohne Maßnahmen nicht alles vielleicht genauso gelaufen wäre.
6. 30 Grad, Sonne und Meer - das wäre jetzt noch besser.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Besuch einer sehr guten Freundin, morgen habe ich geplant, Fenster zu putzen und mal bei den Eltern vorbei zu schauen und Sonntag möchte ich wieder raus an die Luft! 

 

Habt ein schönes Wochenende!
Die gesammalten Freitagsfüller gibt es wie gewohnt bei Barbara: scrapimpulse

 

-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-   

Samstag, 17. April 2021

Elkos Lippenpflege Rosé Produkttest

 -Werbung-

Über die Plattform "Brands You Love" hatte ich die Möglichkeit den Lippenpflegestift "elkos FACE sanfte Lippenpflege Rosé" zu testen. Überrascht war ich dabei, dass der kleine Stift in einem doch recht großen Karton versendet worden ist. Ein Maxi-Brief hätte es  hier definitiv auch getan. 

Erst einmal ein paar Eckdaten:
mit Wildrosenöl, Vitamin E, Bienenwachs, Sheabutter und sanftem Farbfinish, Rezeptur mikroplastikfrei, Blisterkarte aus 90% Recyclingmaterial

Zum Stift:
Der Stift lässt sich wie gewohnt aufdrehen und der Duft von Wildrosen kommt einem direkt entgegen - mir persönlich sagte dieser nicht so zu. Vor dem ersten Gebrauch muss man sich erst einmal die Kanten rund formen, aber vorsichtig, mein Pflegestift zumindest hatte schon eine leichte Macke. 
Beim Auftragen legt sich der Film sanft auf die Lippen, ohne dabei klebrig oder zu ölig zu wirken. Gefällt mir schon mal! Auch fühlen die Lippen sich schön weich an. Allerdings habe ich mir mehr erwartet von der Farbe auf den Lippen. Sie wirken zwar kurzfristig etwas heller, aber das war es auch schon. 

Ansonsten kann man sagen erfüllt der Pflegestift von Elkos seinen Zweck - ist aber keine Neuerfindung des Rads. Keine absolute Kaufempfehlung, aber man macht mit dieser Lippenpflege auch nichts verkehrt.