Freitag, 17. Januar 2020

Freitagsfüller 17.01.2020 #559



Leute, es ist schon wieder Freitag und der Januar ist bereits zur Hälfte rum. Die letzten beiden Tage waren einfach nur herrlich schön und ein kleiner Vorgeschmack auf den Frühling. Irgendwie zwar schön - doch ehrlich gesagt so ganz ohne Schnee und winterliche Eiseskälte ist es doch auch nichts. Tatsächlich hatten wir selbst in Hof (bekannt als Schnee-Hochburg Deutschlands, oft hatten wir von Oktober bis April Schnee) nur einen Tag wo mal ein wenig "Puderzucker" auf den Wiesen lag.

Die Woche war nichts besonderes, auch wenn ich jeden Tag irgendwie unterwegs war. Mit dem Schlemmerpass ging es zum Essen, in die Turnhallen-Gaststätte nach Töpen. Wirklich sehr gut wenn auch wenig Auswahl und wie beim letzten Besuch auch schon außer uns keine Gäste.


1. Es wird Zeit so ein wenig die Urlaubsplanung für das Jahr in Angriff zu nehmen.
2. Mach immer worauf du Lust hast, und vergiss nicht, dass es richtig war wenn du dich dabei wohl gefühlt hast.
3. Gestern Abend verlief irgendwie gänzlich anders als geplant.
4. Es gibt immer noch Leute die das Dschungelcamp schauen, da mitfieber und sogar anrufen, im Ernst?
5. Als Kind musste ich spätestens zum Abendessen zu Hause sein, hatte ansonsten aber viele Freiheiten.
6. Mit etwas Abstand lacht man immer über die ganze Sache.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Start der Bundesliga-Rückrunde, morgen habe ich geplant, mit meinen Eltern und auf Grund Papas Geburtstag zum Griechen essen zu gehen und Sonntag möchte ich einfach nur für mich haben!



Habt ein schönes Wochenende! Die Temperaturen gehen zwar in den Keller, für das Fichtelgebirge ist tatsächlich sogar Schnee gemeldet, aber der Wintereinbruch wird das mit Sicherheit nicht sein. 

Die gesammelten Werke der Freitagsfüller gibt es wie immer bei Barbara, die zum Glück endlich wieder einigermaßen fit ist: scrapimpulse



-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-



Samstag, 11. Januar 2020

Neun Fremde - Liane Moriarty

Liane Moriarty - Neun Fremde

Vielen Dank an lovelybooks, im Rahmen einen Buchverlosung wurde mir das Buch kostenlos zugesendet

Inhalt (lovelybooks.de):
Neun Fremde und zehn Tage, die alles verändern: In einem abgelegenen Wellness-Resort treffen fünf Frauen und vier Männer aufeinander, die sich noch nie zuvor begegnet sind. Sie alle sind in einer Krise und wollen ihr altes Leben hinter sich lassen. Bald schon brechen alte Wunden auf und lang gehütete Geheimnisse kommen ans Licht. Denn nichts ist so, wie es scheint in Tranquillum House ...

Meine Meinung
Ein Buch das Spannung verspricht wenngleich es als Roman gekennzeichnet ist. 

9 Charaktere die verschiedener nicht sein könnten. Alle mit dem gleichen Ziel: Mit sich ins reine zu kommen und sich zu transformieren. Doch nicht jeder reist wie Frances alleine an, auch ein Paar und eine Familie gesellt sich in die Runde - und alle tragen sie ein Geheimnis in sich. Es fiel mir erstaunlich leicht die einzelnen Personen auseinander zu halten. Einige erhalten etwas mehr Bühne (so zb. Frances) - andere treten eher als Nebencharaktere auf. Alle aber machen die Geschichte zu einem großen Ganzen.
Masha - Leiterin des Resorts - lernen wir zu Beginn des Buches in einer anderen Rolle kennen. Der Sinn dessen erschließt sich erst einige Seiten später. Ich gebe zu, ich habe ein kurzes "Hä? Wie geht das denn" überlegt. 

Es ist spannend mitzuverfolgen wie jeder einzelne sich auf dieses Abenteuer einlässt, die Gedanken eines jeden sind nachvollziehbar und im Grunde ist so ein "Retreat" bestimmt nicht verkehrt wenn man im Leben einen Neustart beginnen möchte. Die Art und Weise selbstredend ist fragwürdig. Doch genau darum geht es doch in diesem Roman. Natürlich ist es am Ende etwas konstruiert, aber welches Buch bitteschön lässt sich denn mit der Wirklichkeit vergleichen?! Und ich glaube tatsächlich, dass solche Methoden irgendwo bei irgendwelchen "Heilern" tatsächlich Anwendung finden. Was wissen wir schon? 

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es gibt keine Ich-Person, sondern es wird immer aus Sicht des einzelnen Teilnehmers geschrieben. Über 500 Seiten sind kein Zuckerschlecken. Die Kapitel aber sind annehmbar kurz gehalten, und durch die wechselnden Perspektiven bleibt es interessant und spannend. Schön auch die letzten zusammenfassenden Kapitel. 

Insgesamt bleibt zu sagen, dass mich "Neun Fremde" wirklich hervorragend unterhalten hat und ich gerne für Lesenachmittage auf der Couch weiterempfehle! 5/5 Punkten

(Diana Verlag; 2019; 528 Seiten)


PS: 
Im übrigen muss ich sagen - ohne zu spoilern - dass hier nichts verherrlicht wird. Bücher sind nun mal meist fiktive Geschichten. Horror-Krimi-Thriller sind ja auch nicht gewaltverherrlichend.

Freitag, 10. Januar 2020

Freitagsfüller 10.01.2019 #558


Hurra, da ist der Freitagsfüller wieder. Ich hatte schon ernsthaft Sorgen, dass dieser komplett eingestellt worden ist. Aber zum Glück gehts Barbara wieder gut, und wir dürfen wieder Lückentexte befüllen. 

Das neue Jahr steckt also auch schon wieder am Ende seiner zweiten Woche - doch wenn wir ehrlich sind, hat sich doch eigentlich nicht viel geändert? Außer, dass es jetzt dann erstmal lange lange Zeit vorbei ist mit Feiertagen. Ich kann ehrlich jeden verstehen, der für eine 4-Tage-Woche plädiert.
Ich hatte glücklicherweise am Montag frei, und war da mit einer guten Bekannten mal wieder Schlittschuhlaufen (blöderweise hatten die Idee am Feiertag auch viele andere Leute - so dass es durchaus anstrengend war seine Runden zu drehen). Dienstag gab es dann ein Treffen mit einer sehr guten Freundin ... einfach ein bisschen quatschen und über das Leben sinnieren. Das muss ab und an einfach mal sein. Gestern zur Abrundung der kurzen Woche fand der Stammtisch im Finale statt - schön, dass mal wieder eine große Runde zusammenkam.


1. Man könnte meinen der Winter wird in diesem Jahr einfach ausgelassen.
2. Der Sonntag ist mein Lieblingstag der Woche, weil da zwischen Entspannung und Nix-Tun und vollem Programm alles möglich ist.
3. Ich möchte bitte gerne jetzt sofort an den Strand mit entsprechendem Sommer-Feeling.
4. Theaterkarten für heute ist das Beste, was ich bis jetzt im neuen Jahr gekauft habe.
5. Wir brauchen wieder mehr Unbeschwertheit im Leben.
6. Für mein kreatives Vorhaben (Brandmalerei) dieses Jahr brauch ich ein wenig Übung.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein leckeres Essen und anschließen Theater - "Die Zirkusprinzessin", morgen habe ich geplant, mit den Mädels im Wagaya Essen zugehen (und endlich mal wirklich Sushi zu testen) und Sonntag möchte ich auf mich zukommen lassen, evtl gehts zum Eishockey - oder auch zum Sonntags-Treff!



Habt ein schönes Wochenende! Bleibt oder werdet gesund, die Grippewelle hat ja überall ihre Fühler ausgebreitet. 

Ich freue mich auf ein weiteres Jahr voller schöner Freitagsfüller und den Austausch mit Euch! :) 

Danke Barbara, dass du uns jede Woche aufs neue so viel Freude machst: scrapimpulse


-Beitrag kann unbezahlte Werbung enthalten-
-Mit Abgabe eines Kommentares gibst du dein Einverständnis der Datenspeicherung auf dieser Seite-