Montag, 2. Januar 2017

Die Villa des Paten - Spieletest & Gewinnspiel!

Ich hoffe ihr seid alle gut in das neue Jahr gestartet! 

Ich kann mich nicht beklagen. Ich hatte eine tolle Feier mit meinen Mädels. Gestern ging es dann zu meinen Eltern, es gab "Glücksreis" und danach saßen wir noch beisammen und haben uns an ein kleines "Kartenspiel" gemacht, welches ich bereits seit einigen Monaten zu Hause liegen habe. 

Es handelt sich um ein Krimi-Kartenspiel für Teamplayer aus dem Hause des Gmeiner Verlages, entwickelt von Jörg Domberger.

Ziel des Spiel ist es gemeinsam im Team eine Horde von Leibwächtern auszuschalten um so an den Paten zu gelangen und zu besiegen.

Es gibt verschiedene Schwierigkeitsstufen die sich daran unterscheiden wie viele Karten man zu Spielbeginn erhält und/oder welche Stärke die Leibwächter haben. 

Ich muss zugeben, dass ich die Anleitung mehrere Male lesen musste um das Spiel zu begreifen. Als ich mich dann entschlossen habe einfach mal zu spielen mit meinen Eltern war es dann doch um einiges einfacher, als es am Anfang den Anschein hat.  

Als erstes baut man also die Villa auf. Dazu zieht man eine der vier Paten-Karten. Danach zieht man 13 Leibwächter und baut diese nach Anleitung auf, so dass man nur die Stärke der jeweiligen Karte sieht. So weiß man auch wie viele Symbole nötig sind um den Leibwächter zu schlagen. Anschließend zählt man die Stärkepunkte der Karten zusammen und so errechnet sich die Anzahl der Polizeikarten, die man auf die Mitspieler verteilt. In der einfachen Variante dürfen 10 Karten dazu gerechnet werden, bei einer schwierigen hingegen dürfen wirklich nur so viele Karten aufgeteilt werden wie Stärkepunkte vorhanden sind.
4 dieser Karten legt nun jeder Mitspieler offen vor sich hin. Jetzt kann man untereinander die Karten noch tauschen, so dass man eine gute Mischung zusammen hat. Anschließend überlegt man zusammen welchen Leibwächter man angreift. Einzige Einschränkung: Es müssen 2 Seiten der Karte freiliegen! Hat man sich entschieden, so wird der Leibwächter umgedreht und man sieht welche Polizeikarten nötig sind um zu gewinnen. Die Mitspieler beraten nun in welcher Reihenfolge man vorgeht. Dies kann bei jedem Leibwächter neu entschieden werden. Die gespielten Polizeikarten landen auf einem Sammelstapel - und für jede gespielte Karte darf man sich aus dem vorher ausgeteilten eigenem Stapel eine neue aufdecken. Ist der Leibwächter besiegt, so gibt es eine Bonuskarte die einem beliebigem Mitspieler zukommt. 


So arbeitet man sich bis zum Paten vor - da man zum Schluss nur noch wenige Polizeikarten zur Verfügung hat, ist es daher gut zu überlegen ob man zb. den Joker aufhebt, einmal einen Spielzug aussetzt oder welche Karten man tatsächlich opfert. 

Nach 1-2 Spielrunden hat man den Dreh raus und es ist ein herrlich erfrischendes Spiel für zwischendrin. Eine Runde dauert in aller Regel um die 15-20 Minuten. 
Es handelt sich aber um ein reines Ablege-Spiel, welches vor allem auf Glück basiert. Es ist nicht wirklich kriminalistisch spannend noch ein Kartenspiel im klassischen Sinne, abes es macht dennoch Spaß! 

Spielerzahl: 2 bis 4
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Spieldauer: ca. 30 Minuten
Spielinhalt:
- 54 Polizei-Karten
- 1 Einsatzleiter-Karte (mit Standfuß)
- 4 Paten-Karten 
- 20 Leibwächter-Karten
- 1 Spielanleitung




GEWINNSPIEL "Die Villa des Paten"

In Zusammenarbeit mit dem Gmeiner Verlag und Jörg Domberger darf ich ein Exemplar des Spieles auf meinem Blog verlosen!!! 


  1. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren mit Wohnsitz innerhalb Deutschlands. Solltest du jünger sein benötige ich die Einverständniserklärung Deiner Eltern bzw. Erziehungsberechtigten.
  2. Um am Gewinnspiel teilzunehmen musst du KEIN Leser meines Blogs sein, folgst du mir aber über Bloglovin, GFC, Blogconnet und/oder Instagram so erhälst du ein weiteres Teilnahmelos.
  3. Schreibe einen Kommentar unter diesem Beitrag (oder auf der Gewinnspielseite) und teile mir mit welches Buch du 2017 auf jeden Fall lesen möchtest. Ebenso benötige ich eine Möglichkeit wie ich dich im Falle eines Gewinnes benachrichtigten kann.
  4. Die Teilnahme ist bis einschließlich zum 14.01.2017 möglich. Am 15.01. ziehe ich dann die Gewinnerin/den Gewinner und benachrichtige diesen über die angegebene Kontaktmöglichkeit. 


Ich wünsche viel Erfolg und viel Spaß beim Spielen und Danke dem Gmeiner Verlag für die zur Verfügung gestellten Spiele!



Der letzte Spielzug gegen den Paten. Spieler 3 legt die Handschelle, Spieler 1 die Marke, Spieler 2 den Joker, Spieler 3 den Joker => Der Pate ist besiegt.

Kommentare:

  1. Ich möchte dieses Jahr unbedingt "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" lesen. Das steht schon eine Weile in meinem Schrank und wartet darauf endlich gelesen zu werden. Liebe Grüße Elli

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte gerne von CODY MCFADYEN Die Blutlinie lesen.
    Gerne beim Gewinnspiel dabei.
    LG.
    Manu
    manjulk@web.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich möchte Das Paket von Fitzek lesen.
    Viele Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Ich möchte auf jedenfall das alte Kind lesen es ist zwar kein neu erschienenes Buch aber bin im Internet drüber gestolpert und die Beschreibung klar spannend so das ich es sofort bestellt habe und warte nun sehnlichst das es nächste Woche kommt
    Meine email enyana7983@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  5. werde auf jeden Fall "der Garten der Schmetterlinge" lesen
    danke für das tolle Gewinnspiel!
    LG Biggy
    biggy76(at)web.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    bei mir ist jetzt endlich das neue Buch von Fitzek dran: das Paket. Ehe die nächsten Leserunden mich beschäftigen, möchte ich es gelesen haben.
    Hier kommt man zu meinem Blog, wenn man noch ein paar Buchvorschläge benötigt! ;-)
    http://sommerlese.blogspot.de/

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

    LG Barbara

    AntwortenLöschen